E-Golf Laden

E-Mobilität: Deutschland hat Nachholbedarf bei den Ladestationen

Auf den ersten Blick ist die Zahl der Ladestationen ausreichend, zumal ein großer Teil der Elektrofahrzeuge (rund 75 Prozent) zum Laden an die heimische Steckdose angeschlossen wird.

Die Bundesnetzagentur zählt aktuell rund 13.000 Ladesäulen mit 25.434 offiziell gemeldeten Ladepunkten, die sich die verschiedenen Anbieter teilen. Hinzu kommen noch die Lademöglichkeiten in den privaten Haushalten. Damit liegt Deutschland im europäischen Mittelfeld hinter den skandinavischen Staaten, den Niederlanden, der Schweiz und Österreich auf Platz zehn.

Nach den Plänen der Bundesregierung sollen in den kommenden beiden Jahren weitere 50.000 öffentlich zugängliche Ladesäulen und zusätzlich 1000 Schnellader entstehen. Bis zum Jahr 2030 soll das Netz in Deutschland auf eine Million wachsen.