Einbau eines Diesel-Pratikelfilters

Anhand der Fahrzeugpapiere können wir feststellen, ob das Diesel-Fahrzeug für eine Partikelfilter­-Nachrüstung in Frage kommt oder nicht. Ebenfalls können wir Ihnen sagen für welche Fahrzeuge es Filter gibt und welche Schadstoffklasse durch das Nachrüsten erreicht wird.

Wichtig: Von nur begrenztem Nutzen ist ein Partikel-Filtereinbau in ältere Diesel-Fahrzeuge mit der Schadstoffklasse Euro 2. Diese würden dank Russfilter zwar für sauberere Luft sorgen, letztlich aber nur die Klasse Euro 3 erreichen – die gelben Plakette. Mit der darf man aber nur in 2 von 50 Umweltzonen fahren. Erst mit der grünen Plakette heißt es: Freie Fahrt

Zu beachten ist auch, wenn das Fahrzeug älter als 5 Jahre ist oder die Laufleistung von 80.00 KM überschritten ist, müssen alle vorgeschalteten Katalysatoren erneuert werden. Ob das ein oder mehrere sind, hängt vom Fahrzeug ab.

Die Einbauzeit kann für einen Diesel-Pratikelfilter bis zu einem 1/2 Tag betragen.